AGB

1 – Geltungsbereich
Für das Streaming von Filmen auf der Kino On Demand-Plattform (www.kino-on-demand.com HIER MUSS IMMER DIE JEWEILIGE SHOP-DOMAIN DES BETREFFENDEN KINOS ZU SEHEN SEIN) (nachfolgend: VOD-Plattform) einschließlich deren Subdomains und Unterseiten gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)  in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Form. Eventuelle AGB des Vertragspartners finden auf dieses Vertragsverhältnis keine Anwendung. Streaming im Sinne dieser AGB ist die Nutzung eines Filmes ohne dauerhafte Kopie auf dem Endgerät des Kunden.

2 – Vertragsschluss
2.1 – Vertragspartner
Die Rushlake Media GmbH hostet für das kooperierende Kino den Service Kino on Demand. Verträge über das Streaming von Filmen auf der VOD-Plattform kommen ausschließlich zwischen dem Kunden und der

Rushlake Media GmbH
Karolinerring 31
50678 Köln

(nachfolgend: Anbieter) zustande, auch wenn der Vertrag auf der Website (Subdomain) eines kooperierenden Kinos abgeschlossen wird. Unmittelbare Rechtsbeziehungen mit anderen natürlichen oder juristischen Personen werden nicht begründet. Die Verantwortlichkeit für die VOD-Plattform liegt ausschließlich beim Anbieter.

2.2 – Kundenkonto
Das Filmangebot der VOD-Plattform kann ohne vorherige Registrierung eingesehen werden. Zur Nutzung des Streamings von Filmen über die VOD-Plattform ist die vorherige Registrierung eines Kundenkontos notwendig.

2.3 – Bestellvorgang
Der Kunde kann auf der VOD-Plattform einen oder mehrere Filme seinem Warenkorb hinzufügen. Das Durchlaufen des Bestellvorgangs unter Angabe der Login-Daten und Zahlungsinformationen und das Absenden der Bestellung durch Klick auf die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss ab. Der Vertrag kommt erst mit Erfüllung durch den Anbieter, d.h. mit Freischaltung der bestellten Filme zum Streaming zustande.

2.4 – Preise
Es gelten die angegebenen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich als Endpreise in EUR.

2.5 – Zahlung
Der Kunde kann im Bestellverlauf zwischen verschiedenen Zahlungsarten wählen. Der genaue Ablauf des Bezahlvorgangs richtet sich nach der gewählten Zahlungsart. Rabattcodes, welche dem Kunden zur Verfügung gestellt wurden, können im Bestellverlauf eingelöst werden.

3 – Streaming der Filme
Die bestellten Filme können nach Abschluss des Bestellvorgangs und Freischaltung durch den Anbieter auf der VOD-Plattform angesehen werden. Für das Streaming sind folgende Systemvoraussetzungen beim Kunden notwendig:

Windows: x86- oder x64-Prozessor mit 1,6 GHz oder schneller (64-Bit wird nur für Internet Explorer unterstützt), 512 MB RAM

Mac: Intel Core Duo-Prozessor mit 1,83 GHz oder schneller, 512 MB RAM

Im Folgenden sind die empfohlenen Internet-Downloadgeschwindigkeiten pro Stream aufgeführt, um über die VOD-Plattform Filme ansehen zu können.

0,5 Mbit/s – Mind. erforderliche Breitbandgeschwindigkeit
1,5 Mbit/s – Empfohlene Breitbandgeschwindigkeit
3,0 Mbit/s – Empfohlen für Standardauflösung
5,0 Mbit/s – Empfohlen für HD-Qualität
25 Mbit/s – Empfohlen für Ultra-HD-Qualität

Die Geschwindigkeit 1,5 Mbit/s erreichen Sie mit jeder DSL-2000-Leitung, die Sie dann beim Streaming jedoch für keine anderen Aktivitäten wie Surfen, E-Mails abrufen oder Facebook nutzen sollten.

4 – Rechteeinräumung
Die angebotenen Filme sind urheber- und leistungsschutzrechtlich geschützt. Der Anbieter räumt dem Kunden zum Zwecke des Streamings das einfache beschränkte Nutzungsrecht ein, den bestellten Film in dem jeweils in der Filmbeschreibung angegebenen Gebiet im privaten Bereich für nicht gewerbliche Zwecke beliebig oft innerhalb von 48 Stunden über die Plattform des Anbieters anzusehen. Weitergehende Nutzungsrechte werden nicht eingeräumt. Insbesondere die Anfertigung einer dauerhaften lokalen Kopie eines Films ist nicht erlaubt.

5 – Haftung
Der Anbieter haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einer Person sowie bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragsziels notwendig ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Sofern der Anbieter eine wesentliche Vertragspflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht auf den typischerweise entstehenden, vorhersehbaren Schaden beschränkt.

6 – Datenschutz
Über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten für die Bereitstellung der VOD-Plattform kann sich der Kunde ausführlich auf der Website des Anbieters unter http://kino-on-demand.com/datenschutz informieren.

7 – Änderung der AGB
Der Anbieter behält sich das Recht vor, dieses AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

8 – Sonstiges
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sollte eine Regelung dieser AGB unwirksam sein wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.

Stand dieser AGB: 23. April 2015